Neben der Beratung und Überwachung in Fragen der beruflichen Pflichten hat sich die Kammer die Wahrung der beruflichen Interessen ihrer mehr als 5.089 Mitglieder sowie die Steigerung des beruflichen Ansehens "auf die Fahnen geschrieben". Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger als aktiv für die Zukunft des steuerberatenden Berufes einzutreten und reicht von der Einflussnahme im Gesetzgebungsverfahren bis hin zu Gestaltungsempfehlungen in Fortbildungsveranstaltungen.