Informationen zur Überbrückungshilfe, Soforthilfen und Kurzarbeiter-Geld
finden Sie im CORONA-SPEZIAL (mit Suchfunktion).


Bundesverfassungsgericht bestätigt Verfassungswidrigkeit hoher Steuerzinsen

Das Bundesverfassungsgericht hat mit dem Beschluss vom 18.08.2021 die Verfassungswidrigkeit des bundesgesetzlichen Zinssatzes, soweit er für Steuernachzahlungen und -erstattungen ab 1. Januar 2014 angewandt wurde, festgestellt. Für Verzinsungszeiträume bis zum 31. Dezember 2018 gilt die Vorschrift dennoch unverändert fort. Der Bundesgesetzgeber hat bis zum 31. Juli 2022 Zeit, eine verfassungsgemäße Neuregelung der Verzinsung, rückwirkend ab 2019, zu beschließen. Die bundesweit einheitliche Regelung der Abgabenordnung stand hinsichtlich der Höhe des Zinssatzes von jährlich 6 Prozent wegen des historischen Zinstiefs schon länger in der Kritik.

Bild

Pressemitteilung 77/2021 (BVerfG)

18.08.2021

 

Vorsicht - Anrufe von falschen "Kammer-Mitarbeitern"

Mann telefoniert und blickt dabei aus dem FensterAktuell wurden wir darauf hingewiesen, dass Kanzleien Anrufe mit unterdrückter Rufnummer erhalten, in denen der Anrufer sich als Mitarbeiter der Steuerberaterkammer ausgibt und Daten zu Kanzleimitarbeitern (in erster Linie E-Mail-Adressen bzw. Durchwahlnummern) für angebliche Fortbildungen erfragt.
Welchen Zweck die Anrufe tatsächlich verfolgen (Datenhandel, Abwerbung von Mitarbeitern, Angriffe auf die Kanzleiinfrastruktur, o. Ä.), lässt sich derzeit nicht nachvollziehen. Klarstellen möchten wir an dieser Stelle, dass es sich hierbei nicht um Anrufe der Steuerberaterkammer Nürnberg handelt.

12.08.2021

Hochwasserhilfen

Blaues Schild für Fußgänger und Radler ragt aus braunen Wasserfluten herausZur Abmilderung der Folgen der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hat die Finanzverwaltung einen „Katastrophenerlass“ veröffentlicht, mit dem Erleichterungen für die betroffenen Steuerpflichtigen gewährt werden.
Die Bundesregierung hat online Fragen und Antworten zu den Hochwasserhilfen zusammengefasst.

23.07.2021

Bild Katastrophenerlass Finanzministerium NRW 

Bild

Hochwasserhilfen (Bundesregierung)

 

Abgabefrist für Steuererklärungen verlängert

Kalender 1600x750 darkDer Bundesrat hat am 25.06.2021 der Verlängerung der Abgabefrist für die Steuererklärung 2020 um drei Monate zugestimmt.

Button OnlineAnsichtoText  Pressemitteilung Bayerisches Finanzministerium
Button OnlineAnsichtoText Bundesgesetzblatt Teil I 2021 Nr. 37 vom 30.06.2021
Gesetz zur Umsetzung der Anti-Steuervermeidungsrichtline (ATAD-Umsetzungsgesetz – ATADUmsG)

 

Notgeschäftsführer/-liquidatoren gesucht 

Slider ManschetteDurch die bayerischen IHKs werden Personen gesucht, welche im Bedarfsfall dazu bereit sind, die Notgeschäftsführung/-liquidation für Kapitalgesellschaften zu übernehmen. Nach § 15 S. 1 Nr. 9 BOStB handelt es sich u. a. bei der Tätigkeit als gerichtlich bestellter Notgeschäftsführer um eine vereinbare Tätigkeit für Steuerberater, so dass auch diese ein solches Amt übernehmen können. Sofern die fachliche Qualifikation besteht, können sich Steuerberater bei der Steuerberaterkammer zur Aufnahme in eine Liste melden, welche an die IHK Niederbayern als zentrale Stelle weitergeleitet wird. Bei Interesse wird um eine E-Mail an die Kammer gebeten.

22.06.2021

 Bild Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!