Am 16. und 17. September trafen sich Vertreter der Bundessteuerberaterkammer sowie der regionalen Kammern in Nürnberg zur halbjährlichen Versammlung. Prof. Dr. Hartmut Schwab (StBK München) wurde zum neuen Präsidenten der BStBK gewählt. Der Präsident der Nürnberger Kammer, Dr. Dieter Mehnert, vertritt erstmals als BStBK-Mitglied die Interessen des Berufsstands.

Prof. Dr. Hartmut Schwab, StB/FB f. IStR, wurde zum neuen Präsidenten der Bundessteuerberaterkammer (BStBK) gewählt. Er löst Dr. Raoul Riedlinger, StB/WP/RA, ab, der das Amt seit 2015 innehatte. Prof. Dr. Schwab ist seit 1989 als Steuerberater tätig. Seit 2006 ist er Präsident der Steuerberaterkammer München und seit 2007 Vizepräsident der Bundessteuerberaterkammer.

Dr. Dieter Mehnert, Präsident der Steuerberaterkammer Nürnberg, wurde neu in das Präsidium gewählt und verantwortet dort die Bereiche “IT/Datenschutz/Datensicherheit/Künstliche Intelligenz im Steuerwesen” und “Abschlusserstellung/Handelsrecht/Taxonomie”.

Als weitere Mitglieder des Präsidiums (Amtsdauer 4 Jahre) wählten die Delegierten:

  • Volker Kaiser (Vizepräsident),StB, Westfalen-Lippe
  • Dr. Holger Stein (Vizepräsident), StB, Mecklenburg-Vorpommern
  • Karl-Heinz Bonjean (Vizepräsident), StB, Köln
  • Boris Kurczinski, StB, Schleswig-Holstein
  • Dr. Dieter Mehnert, StB/WP/FB f. IStR, Nürnberg
  • Dirk Rose, StB/WP/RA/FA f. StR, Sachsen
  • Prof. Dr. Uwe Schramm, StB, Stuttgart
  • Alexander Schüffner, StB, Berlin

Das Grußwort zur Veranstaltung sprach Albert Füracker, Staatsminister der Finanzen und Heimat.
Einen ausführlichen Bericht finden Sie in Ausgabe 04/2019 der Kammermitteilung, die im Dezember 2019 erscheint.

 

zurück zur Übersicht Nächster Bericht