Steuerberatung 2020

Vorwort

Die Bundessteuerberaterkammer legt mit den Empfehlungen für eine Kanzlei mit Perspektive die Ergebnisse eines intensiven Zukunftsprozesses vor. In vier Zukunfts-Workshops wurde das Thema „Steuerberatung 2020 – Veränderungsnotwendigkeit, Veränderungsmöglichkeiten und Handlungsfelder“ analysiert. Die Bundessteuerberaterkammer arbeitet mit den 21 Steuerberaterkammern vehement daran, den Berufsstand der Steuerberater für die folgenden Jahre zukunftsfest aufzustellen.

Mehr als 60 Vertreter aller Steuerberaterkammern haben stellvertretend für den mehr als 92.000 Mitglieder starken Berufsstand die von der Bundeskammerversammlung verabschiedeten „Sieben Thesen zur Zukunft des Berufs“ in den Workshops „Wettbewerb um Mitarbeiter – Steuerberater als attraktiver Arbeitgeber“ und „Wettbewerb um Mandanten – Steuerberater als attraktiver Problemlöser“ diskutiert.
Bedanken möchten wir uns nicht nur bei den Workshop-Teilnehmern, sondern auch bei dem Ausschuss „Zukunftsentwicklung des Berufs“ der Bundessteuerberaterkammer, der die Ergebnisse der beiden Workshops aufbereitet hat und in dieser Broschüre zu neun Handlungsfeldern verdichtet hat.

Wir freuen uns, Ihnen diesen „Meilenstein“ im Projekt „Steuerberatung 2020“ zu präsentieren. Damit die Steuerberaterkanzleien die erarbeiteten Ergebnisse zeitnah umsetzen können, hat das Präsidium der Bundessteuerberaterkammer aus seiner Mitte im April 2014, einen Präsidial Arbeitskreis eingerichtet. Unter dem Vorsitz von Dr. Holger Stein widmen sich Dr. Raoul Riedlinger und Dr. Herbert Becherer im besonderen Rahmen der Zukunft des Berufsstandes.

August 2014

 

Download

Stresstest Digitalisierung für Steuerberater

Wie digital ist Ihre Kanzlei?

Zunehmende Digitalisierung und der demografische Wandel sind die zentralen Herausforderungen für den Berufsstand -  dies stellte die BStBK im Zuge ihrer Zukunftsinitiative STEUERBERATUNG 2020 fest. Um die eigene Kanzlei zukunftsfest aufzustellen, empfiehlt es sich, bestehende Geschäftsmodelle und Prozesse immer wieder zu prüfen.

Hierfür entwickelte die BStBK mit der GfK den „Stresstest Digitalisierung für Steuerberater“. Mit der Online-Befragung ermöglicht die BStBK allen Berufsträgern, den eigenen Digitalisierungsstand zu testen. Der Stresstest dient auch dazu, mit Fragen zu der strategischen Ausrichtung oder dem Personalmanagement den Digitalisierungsgrad mit anderen Kanzleien aus der Region und mit einer ähnlichen Kanzleigröße zu vergleichen. So ist eine Selbsteinschätzung möglich, die Stärken und Schwächen aufdeckt.
Noch bis zum 9. Juli 2018 steht die Online-Befragung unter www.stresstest-digitalisierung-fuer-steuerberater.de zur Verfügung.

 

OK Verwendung von Cookies! Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet die Steuerberaterkammer Nürnberg Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.