Am 15. Oktober fand in der Meistersingerhalle der 52. Fachtag der Steuerberaterkammer Nürnberg statt.

Vizepräsident Dr. Robert Mayr übernahm dieses Jahr stellvertretend für den kurzfristig verhinderten Präsidenten die Eröffnung. Mayr, gleichzeitig Vorstandsvorsitzender der Datev, ermutigte mit einem Impulsvortrag zur digitalen Zukunft der Branche die Zuhörer, sich aktiv an der Umgestaltung zu beteiligen.

In Würdigung und Anerkennung ihrer herausragenden ehrenamtlichen Einsätze für den steuerberatenden Beruf wurden die scheidenden Vorstandsmitglieder Frau Ingrid Menges (StBin/vBP/RB, Bayreuth) und Herr Ernst Rabenstein (StB, Heilsbronn) im Rahmen des Fachtags mit der goldenen Ehrenmedaille geehrt. Beide gehörten dem Vorstand seit 1995 an.

„Kleinere und größere Bürokratiemonster“ waren das Thema von Dr. Thomas Eisgruber aus dem Bundesfinanzministerium, der GoBD, Kassen und Anzeigepflichten unter die Lupe nahm. Sein Augenmerk richtete er hier auf die veränderten (digitalen) Umstände, die Mandanten und Steuerberater gleichsam zu berücksichtigen haben.

Prof. Dr. Michael Schaden, Steuerberater und Rechtsanwalt aus Stuttgart, nahm sich in seinem Vortrag am Vormittag den Gestaltungsansätzen für 2020 an. Angefangen von der Personengesellschaft über Komplementärüberlegungen zeigte er unterschiedliche Modelle für Familienunternehmen auf.

Das Thema Sicherheit ist im digitalen Aufbruchszeitalter in aller Munde. Die Kammer hatte daher zwei Experten zum Thema Cybercrime aus dem Polizeipräsidium Mittelfranken eingeladen: Erster Krimininalhauptkommissar Dietmar Bergander, Leiter des Kommissariates für Wirtschaftskriminalität, und Kriminaloberkommissar Florian Zapf, IT-Kriminalist beim Kommissariat für Cybercrime in Nürnberg. Ge-spickt mit zum Teil unterhaltsamen aber auch erschreckenden Anekdoten aus ihrem Arbeitsalltag zeigten sie die Gefahren von Cybercrime und Wirtschaftskriminalität auf.

Der letzte Referent des Tages war Publikumsliebling Prof. Dr. Swen O. Bäuml, der neben seiner Tätigkeit als Steuerberater und Wirtschaftsjurist als Sachverständiger im Finanzausschuss des Deutschen Bun-destages wirkt. Er thematisierte die Unternehmensnachfolge im Mittelstand.

Jetzt schon vormerken:
53. Fachtag "Recht und Besteuerung der Familienunternehmen" am 27.10.2020, Große Meistersingerhalle Nürnberg 

 

 

zurück zur Übersicht Nächster Bericht