Praktiker erfüllen unter folgenden Voraussetzungen die Zulassungsbedingungen für
die Steuerberaterprüfung:

  • Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung (z. B. Steuerfachangestellte/r)
    bzw. gleichwertige Vorbildung

  • zehnjährige praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der von den Bundes- oder Landesfinanzbehörden verwalteten Steuern (in der Regel in einer Steuerberaterpraxis) im Anschluss an die Ausbildung

  • erfolgreich abgelegte Prüfung zum/zur Steuerfachwirt/in oder zum/zur Geprüften Bilanzbuchhalter/in und insgesamt mindestens siebenjährige praktische Tätigkeit

Zur Anerkennung der berufspraktischen Jahre darf eine wöchentliche Arbeitszeit von 16 Stunden nicht unterschritten werden.

Alle erforderlichen Formulare finden Sie bei den Downloads.